So führst du deinen Geist zur Ruhe

Stille finden 

Vieles schwirrt durch unseren Kopf.  Bewertungen, Urteile, Wünsche, Sorgen,  die Stichpunkte unserer To Do-Liste…

Affengeschnatter, nennen es die Zen-Buddhisten.

Unser Geist braucht Ruhe.

Wie ein kleines Kind, das dann überdreht und einfach keine Ruhe findet, ist es unsere Aufgabe, unseren Geist immer wieder zur Ruhe zu führen.

Wie führst du deinen Geist zur Ruhe?

Folgendes ist nicht nur hilfreich, sondern Voraussetzung für die Entwicklung einer Stille Routine:

  • feste Zeit bzw. immer vor/nach der Arbeit, dem Essen, dem Aufstehen…
  • fester Ort
  • besondere Sitzhaltung
  • Symbol als Erinnerung: Meditationskissen
    • Erinnerungsaufkleber im Eingang/am Spiegel
    • Handyerinnerung
  • Wichtigkeit einer Auszeit für den Geist

Es ist anfangs immer wieder eine Überwindung.

Doch stell dir vor du verordnest deinem Ego sozusagen „Stille auf Rezept“.

„Mindestens 1mal täglich 10 Minuten Stille.“

Wenn du ganz ehrlich mit dir bist: Wenigstens 5 Minuten sind immer möglich.

Du wirst merken, wie gut es tut, wenn sich alles in dir beruhigt. Minute für Minute.

 

Was machst du in der Stille? 

Nichts – außer auf deinen Atem zu achten und die Gedanken einfach fließen zu lassen.

„Ah, ein Gedanke!“, nimmst du wahr. Dann lass ihn weiter ziehen. Der nächste kommt.

Allmählich werden es immer weniger. allmählich wird es im Kopf immer ruhiger.

Dein gesamtes SEIN beruhigt sich und kommt ins Gleichgewicht.

 

„Don’t break the chain!“  – Unterbrich nicht die Kette einer einmal begonnenen hilfreichen Gewohnheit.

„Ich führe meinen Geist täglich in die Stille.“

Mach es wirklich jeden Tag, egal wie kurz, doch mach es. Es ist die beste Investition in dein inneres Gleichgewicht.

Der täglichen Meditationspraxis wird heilende Wirkung zugeschrieben. Denn in der Stille kann Heilung geschehen.

Viel Freude beim Erleben von immer mehr Ruhe in dir.

Deine Kerstin von Lichtfinder

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.