Leid entsteht oft, wenn wir Schmerz oder Traurigkeit oder andere schlechte Gefühle wegdrücken und nicht wahr haben wollen. Es soll weg, dieses Gefühl! Mit aller Kraft wollen wir es weg drücken. Und genau damit vergrößern wir unser Leid und halten es fest. Dabei müssen wir oft durch den Schmerz hindurch. Ihn zulassen, spüren, fühlen, sein lassen. Alles in mir darf sein. Diese Erlaubnis erleichtert so sehr. Dann kann sich Ruhe und Frieden allmählich ausbreiten.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.