• BRÜCKEN-KOMMUNIKATION

    – verbindend – wertschätzend – erfolgreich – klärend –

Brückenkommunikation

Der Schlüssel zu gelingenden Beziehungen:

Was ist Brückenkommunikation?

Brückenkommunikation verbessert Beziehungen aller Art: beruflich und privat. Es entsteht durch Haltung und Sprache Verbindung nach innen und außen. Die erste Beziehung ist dabei die zu dir selbst.

Die Haltung und Methode der Brückenkommunikation schafft Verbindung und bringt Menschen zusammen. Brückenkommunikation ist klärende, spannungslösende, verbindende Kommunikation.

  • Du traust dich, Konflikte positiv anzupacken, weil du weißt wie!
  • Du lernst, Konflikte als Chancen zu nutzen, um Störungen zu klären.
  • Dadurch kannst du deine Beziehungen (beruflich und privat) nach und nach verbessern und vertiefen.
  • Du findest in kurzer Zeit heraus, was die Ursache deines aktuellen Konflikts ist.
  • Du lernst, klar und positiv anzusprechen, worum es dir wirklich geht.
  • Du wirst dich trauen, jedes noch so schwierige Thema anzusprechen. Weil Du nicht um die Verbindung fürchten musst.

Man kann nicht nicht kommunizieren. (Paul Watzlawick)

Menschen reden miteinander, nicht nur durch Sprache, sondern auch durch Körpersprache, Mimik, Gestik. Doch Vorsicht:

Die Sprache ist die Quelle der Missverständnisse. („Der kleine Prinz“)

Werden wir uns unserer eigenen Sprache bewusst und ihrer Macht. Sie wirkt sich direkt auf unsere Gefühle und unser Erleben aus.

In der Sprache liegt der Schlüssel zu guten Beziehungen.

Bewusst eingesetzt, öffnet sie die Tür zu einer friedlicheren Welt.

Blöder Chef? Dummer Kollege? Nervige Nachbarin? Aufdringliche Verkäuferin? Respektlose Gören? Mobbing am Arbeitsplatz oder in der Schule? – Übliche Konflikte des Alltags, oft extrem belastend, mit bekannter „Wolfssprache“.

Die Haltung zählt!

Dem gegenüber steht die Brückenkommunikation von Kerstin Bulligan. Brückenkommunikation basiert auf der wunderbaren Idee Marshall Rosenbergs von der „Gewaltfreien Kommunikation“ (abgekürzt: GfK). Seine achtsame, wertschätzende Kommunikationslehre ist die Grundlage von Kerstins Bulligans Arbeit Jedoch geht sie flexibler damit um als in der klassisch gelehrten GfK.

In der Brückenkommunikation zählt vor allem die Haltung hinter der Sprache: friedlich, verbindend, wertschätzend, klar.

Es gibt keinen erhobenen Zeigefinger und kein „so darfst du nicht sprechen“.

Klarheit und Plan im Kopf

Mit Klarheit darüber, was in dir los ist und einem strukturierten Vorgehensplan im Kopf kannst du jede Störung entspannt ansprechen. Du weißt, worauf du hinaus willst und deshalb wird es mit großer Wahrscheinlichkeit auch dorthin führen.

Üben, üben – mit Freude und Ertrag!

Die verbindende, klare Haltung muss man erfahren, erleben, üben und im Alltag anwenden.  Sprachmuster werden natürlich auch trainiert, jedoch sollen daraus keine neuen Zwänge entstehen, sondern mehr bunte Vielfalt, Klarheit und Flexibilität.

Das Konzept der Brückenkommunikation soll mit Leichtigkeit und Freude gelebt werden.

Es handelt sich nicht um eine bloße Technik in bestimmter Schrittfolge.

Es ist ein Weg für ein besseres Miteinander auf allen Ebenen.

Die zukünftige berufliche Zusammenarbeit  bzw. das private Zusammenleben und der Umgang miteinander wird langfristig leichter, entspannter, schöner!

Für wen?

Die Brückenkommunikation dient jedem zur Persönlichkeitsentwicklung.

  • liebevoller, wertschätzender Umgang mit sich selbst
  • Klarheit über die eigenen Gefühle und Bedürfnisse
  • den Mut, auszusprechen, was einem gerade wichtig ist
  • verbessert die Zuhör- und Empathiefähigkeit
  • entspannt und vertieft Beziehungen: Familie, Partnerschaft, Freundeskreis, Nachbarn

Im Beruf und in der Firma besonders wertvoll durch:

  • verbesserte Kommunikationsfähigkeit
  • bessere Absprachen und Abstimmung im Team
  • weniger Ärger und Stress mit Kollegen, Vorgesetzten und Personal
  • effektiveres und freudvolleres Arbeiten in entspannter Atmosphäre

Keine Sprache für zahnlose Tiger

Klares Ansprechen von Konflikten jeder Art

Die Brückenkommunikation ist klar und kommt direkt auf den Punkt bzw. zum Kern des Themas.

Für Firmen sehr interessant

Firmen sind besonders interessiert an dieser Methode, um die Gesprächskultur innerhalb der Firma zu verbessern. All zu oft scheitern Projekte einfach an der schlechten Kommunikation untereinander.

Echt und authentisch kommunizieren

Die Wirkung von angewandter Brückenkommunikation ist faszinierend. Sie wirkt sowohl auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung als auch auf die Beziehung zu anderen.  Mit zunehmender Übung kannst du jederzeit echt und authentisch sein und für dich einstehen.

Sprachmuster üben, Haltung verinnerlichen

Am Anfang ist es hilfreich, sich an  bestimmte Formulierungen zu halten und bestimmte Schritte zu beachten.

Doch vor allem kommt es auf die Verinnerlichung einer wertschätzenden Haltung an. Mit dieser Haltung wird jede Kommunikation harmonischer verlaufen als bisher.

Überraschende Konfliktlösungen, bessere Beziehungen

Es werden Ergebnisse möglich, an die zuvor niemand gedacht hat. Ein Raum für kreative Lösungen öffnet sich. Lösungen, mit denen beide Parteien wirklich zufrieden sein können.

Die Folge ist eine Verbindung untereinander, die Atmosphäre ist gelöst. Dies wird beruflich wie privat als sehr bereichernd empfunden.

Brückenkommunikation verbessert Beziehungen aller Art, beginnend bei dir selbst.

Buche ein persönliches Coaching

und löse deinen inneren

oder äußeren Konflikt!

Auch via Zoom oder Telefon

möglich!

Besuche ein Basis-Seminar

 BRÜCKENKOMMUNIKATION

für entspannte Beziehungen

2 Tage (Sa-So)

Samstag: 10-18:30 Uhr

Sonntag: 9:30 Uhr – 17 Uhr

Störnstein /Nähe Weiden i.d. Opf.

Kleine Gruppe, maximal 7 TN

oder

Wochenendkurs für Frieden im Herzen –  Peaceful Mind

Zeiten analog

(Preise für Firmenvertreter auf Anfrage)

 Störnstein /Nähe Weiden i.d. Opf.

Kleine Gruppe, maximal 7 TN

Übungsgruppe BRÜCKENKOMMUNIKATION

mit Live Konflikt Coaching  – 1x pro Monat

Interessiert?

Vor Ort in Störnstein

Donnerstag 19:30 -21 Uhr

ab 5 Teilnehmern

Beitrag pro TN: 15 €

 Online Gruppe über Zoom

Dienstag 19:30 -21 Uhr 

Du kannst einen eigenen Fall vorstellen. Wenn kein Fall vorhanden sein sollte, üben wir an fiktiven Fällen. Es kann ein innerer Konflikt sein oder ein äußerer Konflikt in Beziehungen.

@kirstiebee

„Die GfK funktioniert nicht!“

/
So kam vor kurzem der frustrierte Ausruf einer Seminarteilnehmerin,…
Entscheidung Unbehagen Bauchgefühl@kirstiebee

Unbehagen im Bauch bei einer Entscheidung?

/
Wie soll ich mich entscheiden? Sage ich zu oder sage ich ab?…

Meine Grenzen wahren

/
Manchmal scheinen die Grenzen zu verschwimmen zwischen dir und…
Gefühle genau beschreiben@kerstinbulligan

Liste Gefühlswörter- Brückenkommunikation

/
 Die folgende Liste von Gefühlswörtern ist ein guter Einstieg…

Der Wunsch nach Aufmerksamkeit: Und wer interessiert sich für MICH?

/
Es ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Wir wünschen uns oft…

Das Leid mit dem Lob

/
„Das hast du gut gemacht!“ „Echt prima!“ „Super!“…